Bücher

 

"Nachtmahl"

Nach dem Nr.1-Bestseller "Volksfest" kommt nun Suchaneks zweiter Fall: Sommerschwüle über Niederösterreich. Suchanek urlaubt - nicht ganz freiwillig - in einem traurigen Ort namens Feuchtkirchen.

Verlag rororo, 2014

     
 

"Volksfest"

"Der Kolumnist Rainer Nikowitz ist unter die Romanautoren gegangen und reiht sich mit seinem Debüt gleich ziemlich weit oben in die (schräge) österreichische Krimitradition ein." (Die Presse)

Verlag rororo, 2012

     
 

"Nichts als die Wahrheit!"

Rainer Nikowitz bringt seine Leser Woche für Woche in der österreichischen Wochenzeitschrift "profil" zum Lachen. "Nichts als die Wahrheit!" versammelt einen Großteil der bisher erschienenen Kolumnen

Verlag Czernin, 2009

 

   
 

"Ein Lama für Mama"

Vor einigen Jahren packte Rainer Nikowitz seinen Rucksack und reiste fünfzehn Monate lang um die ganze Welt. Er hielt dabei all die Dinge, die einem Weltenbummler passieren können, in Wort und Bild fest.

Verlag Ueberreuter, 2008

     
 

"Es kann nur einen geben"

In seinen fingierten Politikerdialogen kommentiert Rainer Nikowitz bissig, ironisch, aber auch sehr treffsicher den Politikeralltag in Österreich.

Verlag Hoanzl, 2006

     
 

"Wer, wenn nicht er"

"Wer, wenn nicht er?" ist Nikowitz' zweite Sammlung fingierter Polit-Dialoge nach dem Bestseller "Hallo, Westi?".

Verlag Hoanzl, 2004

     
 

"Hallo, Westi?"

"Die gesammelten bösen Glossen und erfundenen Dialoge des Rainer Nikowitz sind von der innenpolitischen Wirklichkeit kaum zu übertreffen. So viel gibt´s dort leider nicht zu lachen." (SN)

Verlag Deuticke, 2002